27 Gründe nicht nach Teneriffa zu reisen

1) Was macht ein Foto von einem von Schnee bedeckten Berg in einem Artikel über die “Insel des Frühlings”?

2) Das ist der Teide, Spaniens höchster Berg. Ganz genau. Du magst vielleicht denken, du hast einen Sommerurlaub gebucht, aber während du am Strand liegst, siehst du das:

3) Genaugenommen wird dieser monströse Berg in so gut wie allen deiner Fotos auftauchen.

4) Und selbst wenn du gerade einmal nicht auf den Teide schaust, sind da immer noch überall tiefe Schluchten und hohe Berge, die dir die Sicht auf das versperren, was dich umgibt.

5) Du magst jetzt vielleicht denken: Was stört mich das? Ich werde meine Zeit sowieso am Strand verbringen! Schön für dich, aber behalte dabei im Hinterkopf, dass die Strände hier nicht anders sind als sonst wo auf der Welt…

6) Es ist wirklich nichts Besonderes an ihnen…

7) Die Temperaturen verändern sich das gesamte Jahr über kaum. Fast immer sind es 22-24 Grad. So etwas wie Jahreszeiten gibt es dort nicht. “Insel des Frühlings”? Wohl eher “Insel der Eintönigkeit”.

8) Solltest du dich im Wald verlaufen, wirst du vermutlich nie wieder hinaus finden. So geht es den meisten naturverrückten Wanderern, die herkommen, nur um die unendlichen Weiten des Anaga Gebirges zu erkunden.

9) Und je höher du fährst, des to merkwürdiger wird es: Aus dem nichts können kleine Bergdörfer auftauchen, mit denen du nicht gerechnet hast.

10) Bevor du weißt wie dir geschieht, bist du schon auf der Höhe der “Mondlandschaft” angekommen. Das ist einer der Nebeneffekte, wenn man sich auf einer Insel befindet, die aus einem Vulkan entstanden ist.

11) Egal was du tust, fahr niemals nachts hoch zum Teide National Park. Die einzige Lichtquelle, die du dort vorfinden wirst, sind die Sterne.

12) Reist du mit deinem Partner zusammen, solltest du dir ein anderes Ziel aussuchen. Dieser Ort ist ein Stimmungskiller.

13) Sogar die Sonnenuntergänge sind verzichtbar.

14) Vor allem mit diesen ganzen Booten im Weg.

15) Und wenn du dich dann erst mal damit abgefunden hast, eins der Fischerboote mit aufs Bild zu nehmen, blockieren penetrante Vögel die Sicht.

16) Die Delphine aus der Gegend sind solche Angeber…

17) …und alles ist voller Bananenplantagen.

18) Glaube nicht, du könntest in deinem wohl verdienten Urlaub in Ruhe im Meer schwimmen. Überall sind Surfer im Weg…

19) …oder Windsurfer

20) …oder Kitesurfer

21) Und leider ist die Unterwasserwelt genau so langweilig wie die an Land.

22) Es kommt noch schlimmer: Nicht einmal in der Hauptstadt Santa Cruz gibt es Unterhaltungsmöglichkeiten.

23) Das einzig coole dort ist die Kopie von diesem Ding da aus Sydney.

24) Wenn du auf der Suche nach Kultur bist, such wo anders.

25) Es ist eine Insel ausschließlich für Rentner. Hier passiert nie irgendetwas aufregendes…

26) …Vor allem nicht zur Karnevalssaison.

27) Wenn ich du wäre, würde ich meine Zeit nicht an diesem langweiligen, eintönigen Ort verschwenden.

Dir wird vermutlich schon aufgefallen sein, dass keine dieser Aussagen ernst gemeint war. Ich habe schon viel Zeit auf dieser Insel verbracht und ich habe vor, immer wieder zurückzukehren. Auf Grund ihrer Vielfalt an Natur, Klima und Kultur wird es hier nie langweilig. Wenn du eine Reise machen möchtest, bei der man mehr tun kann als nur am Pool zu legen, dann ist Teneriffa genau die richtige Insel für dich. Ich empfehle wirklich jedem, sie einmal zu besuchen.

2018-08-07T10:05:06+00:00
411 queries in 6,311 seconds.