Die Wahl der richtigen Spanischschule ist eine wichtige und schwierige Entscheidung

Wir alle wissen, dass du Spanisch am besten und schnellsten in Spanien selber lernst. Um deine Fähigkeiten zu verbessern, gibt es einfach keinen besseren Weg als einen Intensivkurs in Spanien.

Wenn du dich bereits entschieden hast, Spanisch in Spanien zu lernen (was wir für eine sehr gute Entscheidung halten), dann ist die Wahl der richtigen Spanischschule eine sehr wichtige und schwierige Aufgabe. Die Möglichkeiten an Kursen für Erwachsene scheinen schier endlos.

Da wir selbst eine Spanisch-Sprachschule sind, wollten wir wissen welches die beste Spanischschule in Spanien ist. Und – natürlich – wo würden wir eigentlich auf dieser Liste stehen? Um ehrlich zu sein, waren wir auch ein wenig nervös wegen der Ergebnisse. Aber da wir von unserem Service und der Qualität unserer Schule überzeugt sind, haben wir uns für die Recherche entschieden. (Wir sind uns der Tatsache bewusst, dass nicht allen Schulen da draußen dieser Beitrag gefallen wird. Natürlich gibt es viele andere großartige Schulen, die es nicht auf diese Liste geschafft haben.)

Wir haben viel Mühe in die Erstellung dieses Beitrags gesteckt.

Zuerst haben wir in endlosen Teambesprechungen die Bewertungskriterien diskutiert. Am Ende konnten wir die Angebote der Spanischschulen auf messbare Kennzahlen herunterbrechen und ein zuverlässiges und – hoffentlich – faires Ranking-System auf Zahlenbasis entwickeln. Im Anschluss haben wir viele Wochen in die Recherche, das Verfassen, das Optimieren und in weitere Meetings investiert, bevor wir den Beitrag endlich fertig gestellt haben.

Aber jetzt können wir die Ergebnisse endlich präsentieren: Hier findest du die Liste der besten Sprachschulen, um Spanisch in Spanien zu lernen [basierend auf Zahlen]! Spoiler-Alarm: Wir haben es auch auf die Liste geschafft ? .

Instituto Cervantes und FEDELE – die Hüter des qualitativ hochwertigen Spanischunterrichts in Spanien

Es gibt weit mehr als 1.000 Spanischschulen in Spanien. Wir wussten von Anfang an, dass wir nicht in der Lage sein würden, sie alle auszuwerten. Also haben wir uns entschieden, nur Spanischschulen in Betracht zu ziehen, die folgende Kriterien erfüllen:

  1. akkreditiert vom Instituto Cervantes und
  2. Mitglieder von FEDELE, dem Verband der Spanischschulen in Spanien sind

Warum haben wir das getan?

Weil beide Institutionen uns eine perfekte Auswahl an hochwertigen Spanisch-Sprachschulen in Spanien geboten haben.

Schulen, die vom Instituto Cervantes anerkannt sind, garantieren dem Schüler eine hohe Qualität in allen Bereichen einer Spanischschule: Unterricht, Kursvielfalt, Unterkunft, Freizeit- und Kulturaktivitäten und allgemeiner Kundenservice. Um ein stabiles Qualitätsniveau und ständige Verbesserungen zu gewährleisten, werden die Schulen alle zwei bis drei Jahre einer Bewertung unterzogen.

Eine Mitgliedschaft bei FEDELE ist nur möglich, wenn die Schule die Qualitätsanforderungen erfüllt, um eine Business-Excellence zu erreichen. Der Verband hat gewisse Anforderungen in den Bereichen rechtliche Standards, Service und Organisation geschaffen. Die Anforderungen können in der Qualitätscharta nachgelesen werden.

Logos Instituto Cervantes and FEDELE

Das Instituto Cervantes ist eine öffentliche Einrichtung, die 1991 von der spanischen Regierung gegründet wurde, um den Unterricht, das Studium und die Anwendung der spanischen Sprache allgemein zu fördern. Darüber hinaus soll es zur Verbreitung der hispanischen Kulturen im Ausland beitragen. Das Institut Cervantes beschäftigt sich im Wesentlichen mit dem sprachlichen und kulturellen Erbe der spanischsprachigen Länder und Völker. Es ist in 87 Zentren in 44 Ländern auf fünf Kontinenten vertreten.

Das Instituto Cervantes ist das einzige spezifische Qualitätszertifizierungssystem für den Spanischunterricht auf internationaler Ebene.

Der spanische Dachverband der Spanischschulen für Spanisch als Fremdsprache regelt den Qualitätsstatus für den Spanischunterricht in Spanien. Er arbeitet mit dem Instituto Cervantes zusammen, um eine globale Qualitätssicherung und die internationale Förderung von Spanisch sicherzustellen. Der Verband besteht aus 7 Organisationen, die mehr als 100 Schulen für Spanisch als Fremdsprache unterhalten. Die Schulen befinden sich in Andalusien, auf den Kanarischen Inseln, in der Region Valencia, in der Region Madrid, in der Region Kastilien und León, in der Region Katalonien, auf den Balearischen Inseln und im Baskenland.

Unser Bewertungssystem

Das Ranking basiert auf folgenden Kriterien (die wir recherchieren konnten)

  • Beliebtheit der Schule
  • Preise
  • Lage innerhalb der Region
  • Organisation der Schule
  • Studienangebot
  • Aktivitäten nach dem Unterricht

Die Beliebtheit wurde anhand von Social Media Fans und Bewertungen ehemaliger Schüler gemessen. Um sicherzustellen, dass die Bewertungen auch verlässlich sind, haben wir Facebook und Google my Business Bewertungen nur dann berücksichtigt, wenn mindestens 30 dieser Bewertungen abgegeben wurden.

Um niedrige Preise zu berücksichtigen, haben wir einen zweiwöchigen Intensiv-Spanischkurs mit 20 Unterrichtsstunden pro Woche und einem Aufenthalt bei einer Gastfamilie berechnet. Da es sich um ein Standardangebot handelt, ist es möglich, die Kurs- und Aufenthaltskosten der verschiedenen Schulen zu vergleichen. Der Standort der Schule wurde bei der Platzierung positiv beurteilt, wenn sie nicht weiter als 15 Gehminuten vom Strand oder vom Stadtzentrum entfernt liegen. Genauso wurden Freizeitaktivitäten und Ausflüge wie beispielsweise Jugend-, Senioren- oder Sportprogramme berücksichtigt. Um die organisatorische Qualität der Schule zu beurteilen, haben wir uns die Anzahl der Sprachen angesehen, in denen sie ihre Dienstleistungen anbieten und ob sie Bildungsurlaub anbieten.

Neben der Akkreditierung durch das Instituto Cervantes und FEDELE gibt es bestimmte Kriterien, die Indikatoren für qualitativ hochwertige Spanischschulen sind.

Ein spezielles Lehrerprogramm ist eines davon, weshalb wir solch ein Angebot sehr positiv bewerten.

DELE ist der anerkannteste Spanisch-Test der Welt, eine ausgezeichnete Spanischschule wird dir also auch helfen, dich auf das DELE-Examen vorzubereiten und es abzulegen. Deshalb haben wir auch Vorbereitungskurse und die Anerkennung als DELE-Prüfungszentrum berücksichtigt.

In einer digitalisierten Welt sollte es auch möglich sein an Online-Spanischkursen teilzunehmen kann, weshalb auch dies ein wichtiges Bewertungskriterium war.

Darüber hinaus betrachten wir die Fairness der Vertragsbedingungen als einen wichtigen Faktor. Deshalb haben wir die Verträge der Schulen unter die Lupe genommen und haben Punkte für schülerfreundliche Konditionen vergeben. Alle Schulen, die ihre Unterrichtsstunden für 55 oder mehr Minuten planen, erhalten einen Extrapunkt. Wenn die Kursgruppen auf acht oder weniger Schüler begrenzt sind, war es auch eine zusätzliche Anerkennung wert. Unabhängig von der Qualität der Schule besteht die Möglichkeit, dass dir die Schule, der Kurs oder der Ort nicht gefällt – aber das wirst du erst bei deiner Ankunft bemerken. Schulen, die das berücksichtigen und dir dein Geld zurückerstatten, auch nachdem du den Kurs begonnen hast, wurden mit einem Extrapunkt belohnt. Für jeden anderen spezifischen Vorteil, den eine Schule ihren Sprachschülern gibt, haben wir Punkte vergeben.

Bevor du anfängst, die Liste zu lesen, beachte bitte die Tatsache, dass FEDELE fast 100 Mitglieder hat. Die Recherche hat uns noch einmal mehr bewusst gemacht, dass es in Spanien eine große Vielfalt an hochwertigen Spanischschulen gibt. Jede Schule hat noch mehr positive Aspekte und Verkaufsargumente, aber wir konnten nicht alle berücksichtigen. Deshalb haben wir uns für ausgewählte Kriterien entschieden, die wir für die wichtigsten halten.

Unsere 15 besten Spanischschulen in Spanien

Unter Berücksichtigung aller oben genannten Kriterien sind dies die besten Spanischschulen in Spanien:

Gesamtbewertung: 71/ 100

Bekanntheitsgrad
Preis
Kursvielfalt

Wenn du eine Spanischschule suchst, hat Valencia einige wirklich tolle Möglichkeiten. In Valencia findest du einige der besten Spanischschulen Spaniens, die es gibt, was dir die perfekte Gelegenheit gibt, eine faszinierende Stadt zu entdecken.
Allein das Lernen im International House in Valencia selbst ist ein besonderes Erlebnis. Der Spanischunterricht findet in einem 153 Jahre alten, renovierten Gebäude statt. Die 2100 Quadratmeter große Spanischschule verbindet historische Teile wie arabische Mauern aus dem 11. Jahrhundert mit der Moderne. Jedes Klassenzimmer ist mit interaktiven Whiteboards, natürlichem Licht und Klimaanlage ausgestattet. Was möchte man mehr, um Spanisch im Ausland zu lernen?

Du kannst deine Pausen und Freizeit im Studentencafé oder auf dem Dach mit Sonnenliegen und Pool genießen. Um die ganze Sonne in Valencia ausnutzen zu können, bietet die Spanischschule Duschen zum Abkühlen und Obstbäume an, so dass du auch Zeit zum Entspannen im Schatten hast.
Das alles liegt im Herzen der Altstadt von Valencia, also gibt es auch außerhalb dieser Oase viel Unterhaltung. Wenn du hier studieren möchtest, kostet es dich 670 Euro für einen zweiwöchigen Intensivkurs. Bei einer solchen Spanischsch

Gesamtbewertung: 76 / 100

Bekanntheitsgrad
Preis
Kursvielfalt

Wie die vorherige Schule ist auch die Hispania Escuela de Español eine wunderschöne Spanischschule in Valencia. Ehemalige Schüler beschreiben das Lernen hier als die perfekte Mischung aus einer sonnigen Stadt und qualitativ hochwertigem Spanischunterricht mit äußerst hilfreichen und freundlichen Lehrern. Es wird auch betont, dass die Spanischschule Freizeitaktivitäten anbietet, die das Kennenlernen erleichtert. Du kannst Aktivitäten aus Themengebieten wie „Valencia entdecken“, Natur, Sport, Verkostungen, Workshops und Konzerten auswählen.

Mit dem Spanisch Plus Programm kannst du deinen Intensivkurs um ein zusätzliches Thema erweitern. Du kannst den Unterricht entweder um Tennisstunden oder Kochkurse zur typisch spanischen Küche ergänzen. Das Highlight der Kochkurse ist die Möglichkeit, mit dem Michelin-Stern ausgezeichneten Koch Ricard Camarena ein „Show Kochen“ zu erleben. Der beste Weg, Spanisch zu lernen, abgesehen vom Spanischunterricht, ist sich einzubringen und die spanische Kultur wirklich zu entdecken!

Der zweiwöchige Intensiv-Spanischkurs an der Hispania Escuela, einschließlich des Aufenthalts in einer Gastfamilie mit Frühstück, kostet dich etwa 755 Euro.

Gesamtbewertung: 77 / 100

Bekanntheitsgrad
Preis
Kursvielfalt

Die Escuela Cervantes befindet sich im sonnigen Málaga. Es werden Spanischkurse für Erwachsene (und andere Altersgruppen) auf allen Sprachniveaus angeboten. Wenn du auch die DELE-Prüfung ablegen möchtest, garantieren sie dir sogar das Bestehen! Wenn du eine Spanischschule in Málaga suchst und dein DELE-Examen bestehen möchtest, dann ist diese Sprachschule eine gute Wahl.

Neben den Standardkursen kannst du auch juristisches Spanisch, spanischen Tourismus oder die hispanische Kultur studieren. Du hast auch die Möglichkeit, dein Angebot um Flamenco-Unterricht am Nachmittag zu erweitern. Täglich werden verschiedene Freizeitaktivitäten angeboten, wie z.B. geführte Stadtrundgänge, Wellness-Tage oder Wanderungen. Die Preise für die Aktivitäten reichen von kostenlos bis 50 Euro. Der Basis-Intensivkurs mit 20 Unterrichtsstunden pro Woche und einem Aufenthalt in einer Gastfamilie kostet dich 730 Euro.

 

Gesamtbewertung: 78 / 100

Bekanntheitsgrad
Preis
Kursvielfalt

Das Tia Tula Colegio de Español in Salamanca ist eine Spanischschule mit einer sehr internationalen Atmosphäre. Die Website ist in 14 verschiedene Sprachen übersetzt, so dass du davon ausgehen kannst mit Schülern aus der ganzen Welt zu lernen. Auch wenn deine Mitschüler international sind, werden die Lehrer dafür sorgen, dass du während deines Aufenthalts umfassende kulturelle spanische Erfahrungen machen kannst. Die spanische Sprache ist nicht das Einzige, was dir Professoren an der Tia Tula beibringen werden. Ihr Ziel ist es, dir auch die lokale Denk- und Lebensweise näher zu bringen, indem sie dir alles über typische Gewohnheiten und Traditionen erklären.

Die Schule befindet sich im historischen Fußgängerzentrum von Salamanca. So genießt du während des Unterrichts den Blick auf historische Sehenswürdigkeiten. Dieses Spanisch-Intensivprogramm ist eines der besten in Spanien, weil du sowohl die Kultur erlebst als auch sehr guten Spanischunterricht bekommst. Ein solches Spanisch-Intensivprogramm ist eine der besten Möglichkeiten, um schnell Spanisch zu lernen.

Mit 650 Euro für einen zweiwöchigen Spanischkurs in einer Gastfamilie ist diese Schule eine kostengünstige Option.