Wie man erfolgreich ein Visum für Spanien beantragt

Ein Visum für Spanien zu beantragen und die Einreisebestimmungen zu verstehen mag kompliziert erscheinen. Aber es gibt keinen Grund gestresst zu sein – wir haben einen Schritt für Schritt Leitfaden für das Visum-Antragsverfahren kreiert. Demnach wird die Vorbereitung für deine Teneriffa-Reise ein Kinderspiel sein sein

Brauche ich ein Visum für Spanien?

Da Teneriffa ein Teil Spaniens ist können EU-Bürger ohne irgendwelche Einschränkungen die Insel besuchen. Reisepass-Besitzer aus Island, Norwegen und der Schweiz benötigen ebenso kein Visum.

Wenn du keinen Reisepass aus den oben genannten Ländern besitzt musst du einen Visumsantrag stellen. Es gibt jedoch manche Bürger, welche innerhalb eines Zeitraums von 6 Monaten 90 Tage ohne Visum in Spanien verbleiben dürfen (siehe untenstehende Liste, ob dein Land dafür qualifiziert ist)

Albanien *
Andorra
Antigua und Barbuda
Argentinien
Australien
Bahamas
Barbados
Bosnien & Herzegowina *
Brasilien
Britische Nationale (Übersee)
Britische Bürger in Überseegebieten (British overseas territories citizens)(BOTC)
Britische Überseebürger (British overseas citizens) (BOC)
Britische geschützte Personen (British protected persons) (BPP)
Briten ohne Staatsbürgerschaft (British subjects) (BS)
Brunei
Kanada
Chile
Columbien
Costa Rica
Kroatien
Dominica
El Salvador
Grenada
Guatemala
Honduras
Hong Kong Special Administrative Region
Israel
Mazedonien (FYROM) *
Japan
Kiribati
Republik Korea
Liechtenstein
Macao Special Administrative Region
Malaysia
Republik Marshallinseln
Mauritius
Mexico
Mikronesien
Monaco
Montenegro *
Neuseeland
Nicaragua
Nördliche Marianinseln (US-Reisepass)
Palau
Panama
Paraguay
Peru
St. Kitts and Nevis
St. Lucia
St. Vincent and Grenadines
Samoa
San Marino
Serbien **
Seychellen
Singapur
Solomonen
Taiwan (nur Inhaber von Pässen, welche eine Personalausweisnummer enthalten)
Tonga
Trinidad und Tobago
Tuvalu
Vereinigte Arabische Emirate
Uruguay
USA
Vatikanstadt
Venezuela
Vanuatu

* Nur beim Besitzen eines biometrischen Passes. Falls nicht vorhanden ist ein Visum erforderlich.
** Nur beim Besitzen eines biometrischen Passes. Falls nicht vorhanden ist ein Visum erforderlich, ausgenommen Pässe, welche von KOORDINACIONAUPRAVA ausgestellt werden.

Afghanistan (1) (2*)
Albanien
Algerien (1)
Angola (2)
Armenien
Azerbaijan
Bahrain
Bangladesh (1) (2*)
Weissrussland (1)
Belize
Benin
Bhutan
Bolivien
Bosnien & Herzegowina
Botswana
Burkina Faso
Burundi
Kambodscha
Kamerun
Kap Verde
Republik Zentralafrika
Tschad
China
Komoren
Kongo
Kuba (2)
Demokratische Republik Kongo (1) (2*)
Djibouti (2*)
Dominikanische Republik
Ecuador
Equatorial Guinea (1)
Ägypten (1)
Eritrea (2*)
Ethiopia (2*)
Fiji
Frandesspass documents (1)
Gabun
Gambia
Georgien
Ghana (2*)
Guinea (2)
Guinea-Bissau (2)
Guyana
Haiti (2)
Hong Kong (falls nicht SAR)
Indien (2)
Indonesien
Iran (1) (2*)
Irak (1) (2*)
Elfenbeinküste (2)
Jamaika
Jordan (1)
Kasachstan
Kenia
Kirgistan
Kuwait
Laos
Libanon (1)
Lesotho
Liberien (2)
Libyen (1)
Madagascar
Malawi
Malediven
Mali (1) (2)
Mauritanien (1)
Moldawien
Mongolei
Marokko (1)
Mosambik
Myanmar
Namibia
Nauru
Nepal
Niger
Nigeria (1) (2*)
Nordkorea (1)
Oman
Pakistan (1) (2*)

Palestina (1)
Papua Neu Guinea
Philippinen (1)
Katar
Flüchtlingsreisedokument (1)
Russland
Rowanda (1)
Sao Tome
Saudi Arabien (1)
Senegal (2)
Sierra Leone (2)
Somalia (1) (2*)
Südafrika
Südsudan (1)
Sri Lanka (1) (2*)
Sudan (1) (2)
Suriname (1)
Swasiland
Syrien (1)
Tajikistan
Tansania
Thailand
Togo (2)
Tunesien (1)
Türkei
Turkmenistan
Uganda
Ukraine
Usbekistan (1)
Vietnam (1)
Jemen (1)
Sambia
Simbabwe

Die Ausstellung des Visums wird mindestens 2 Wochen dauern.

Die Ausstellung des Visums wird mindestens 2 Wochen dauern.

(1) Die Verarbeitung dieses Visums wird mindestens 4 Wochen dauern.

In dieser Kategorie sind nicht enthalten: Palästinenser, Flüchtlinge und Staatenlose. Bitte beachte, dass bestimmte Dokumente nicht von den spanischen Behörden anerkannt werden und daher nicht gültig sind, um die nach Spanien einzureisen. Dazu gehören Indentitätsnachweise des inneren Amtes, welche nicht unter die Genfer oder New Yorker Bestimmungen fallen.

(2) Ein Flughafentransitvisum ist erforderlich, sofern die Person nicht in folgenden Ländern ansässig ist: Kanada, der EU und den USA.

(2*) Ein Flughafentransitvisum ist nicht erforderlich, sofern die Person in folgenden Ländern ansässig ist: Andorra, Kanada, der EU, Japan, Monaco, San Marino, Schweiz, USA, Inhaber von Diplomaten-und Dienstpässen.

Aktuelle Informationen zur Visumpflicht für Spanien findest du hier.

Welche Visumsarten gibt es?

Das häufigste Visum für Reisen nach Spanien ist das Touristenvisum, welches auch als Schengen-Visum bezeichnet wird und für die gesamte Schengen-Zone gilt. Die meisten Länder der EU (22 von ihnen) sind Teil der Schengen-Zone, darunter auch  Island, Norwegen, die Schweiz und Liechtenstein. Sie ist eine Zone ohne Grenzkontrollen und hat eine gemeinsame Visumspolitik. Mit dem Schengen-Visum kannst du alle 26 Schengen-Mitgliedsstaaten bereisen – nicht nur Spanien.

Wenn du dich dazu entscheidest nach Spanien zu kommen und unseren Spanisch–  oder Digital-Marketing-Kurs zu besuchen kannst du entweder ein Schengen-Visum oder ein Studentenvisum beantragen.

Ein Touristenvisum wäre die richtige Wahl, wenn der Kurs bis zu 90 Tage gehen sollte. Falls der Kurs länger als 90 Tage gehen sollte, müsstest du ein Kurz- oder Langzeit-Visum beantragen.

Es gibt andere Visumsarten wie etwa ein Arbeits- oder nicht lukratives Visum welche für digitale Nomaden relevant sein können, die über einen längeren Zeitraum in Spanien bleiben wollen.

Die zwei Arten des Studentenvisums

  1. Das Kurzzeit-Studenten-Visum: Das Kurzzeit-Studenten-Visum erlaubt dir zwischen 91 und 180 Tage in Spanien zu bleiben. Bitte beachte, dass das Kurzzeitvisum nicht mehr erneuert werden kann wenn du schon in Spanien sein solltest. Du müsstest dann ein neues Visum in deinem Heimatland beantragen.
  2. Langzeit-Studenten-Visum: Wenn du länger als 180 Tage in Spanien bleiben möchtest, kannst du ein Langzeit-Visum beantragen. Sobald du mit einem Langzeit-Studenten-Visum in Spanien einreist musst du innerhalb eines Monats nach deiner Ankunft eine Studentenkarte beantragen. Um dies zu tun musst du zur Einwanderungsbehörde (Oficina de Extranjeros) gehen.

Mit einem Studentenvisum kannst du an Sprachkursen teilnehmen, Hochschulabschlüsse erhalten und eine Ausbildung ohne Gehalt in der Universität absolvieren. Im Falle einer Gehaltszahlung solltest du ein Aufenthaltsvisum mit freier Arbeitserlaubnis beantragen. Das Studentenvisum erlaubt dir eine Arbeitserlaubnis zu beantragen und mit dieser Erlaubnis darfst du Teilzeit arbeiten. Das sollte natürlich mit deinem Studium vereinbar sein.

Wenn du in Spanien eine Arbeit ausüben möchtest, musst du ein Arbeitsvisum beantragen. Bevor du dies jedoch beantragen kannst brauchst du eine Arbeitserlaubnis. Du kannst jedoch nicht eigenständig eine Arbeitserlaubnis beantragen. Das muss dein Arbeitgeber erledigen.

Visa für Spanien

Spanish Embassy / Photo: Kurt Bauschardt / Flickr

Wie man ein Schengen- oder Studentenvisum beantragt?

Kontaktiere die Spanische Botschaft oder das nächstgelegene Konsulat. Vergewissere dich, dass du die Informationen über die gewünschte Visumart bei der Buchung eines Termins zur Verfügung hast. Wenn du ein Touristen- oder Studentenvisum suchst, versuch einen Termin mindestens vier Wochen vor Beginn deiner Reise zu bekommen.

Was du für dein Touristenvisum-Antrag mitbringen solltest

    • Ausgefülltes und unterschriebenes Bewerbungsformular für das Schengen-Visum
    • Ein Reisepass, welcher mindestens noch drei Monate nach Abschluss der Reise gültig ist. Es müssen mindestens zwei leere Seiten für das Visum frei sein.
    • Eine Kopie vom Reisepass
    • Ein aktuelles Passfoto in Farbe
    • Flugunterlagen, die deine Reise und die Daten deines Aufenthalts bestätigen. Wir empfehlen dir eine bestätigte Flugroute oder Reservierung zur Verfügung zu stellen, damit keine Stornokosten im Falle einer Visumsverweigerung anfallen
    • Einladungsschreiben der Person, welche dich einlädt oder Informationen über deinen Wohnort während deines Aufenthalts – wie die Buchungsunterlagen/Adresse vom Hotel oder Unterkunft
    • Ein Anschreiben, in dem der Zweck deines Besuchs in Spanien als auch die Reiseroute angegeben ist (z. B ein Brief unserer Schule, in dem angegeben ist, dass du hier Spanisch lernst). Wenn du ein Student bist: Ein Bestätigungsbrief deiner Schule oder Universität, in dem sie deinen Aufenthalt bestätigen, sowie Details über den Studiengang und das Jahr in dem du dein Studium abschließen wirst.
    • Wenn du ein Angestellter oder selbstständig bist: Ein Dokument, dass eine Beschäftigung oder Selbständigkeit vorweist (ausgestellt am Arbeitspaltz oder vom Finanzamt und an die Botschaft gerichtet). Ebenso ein Bestätigungsbrief deines Arbeitgebers, in dem dein Aufenthalt, deine Position im Unternehmen und das Auslaufdatum deines Vertrages bestätigt wird. Als Selbstständiger benötigst du eine Kopie deiner Einkommenssteuererklärung. Diese Dokumente zeigen, dass du dein Visum nicht überziehen wirst und obwohl es in vielen Fällen optional ist, ist es eine gute Idee es zu besitzen, da es deine Chancen auf eine erfolgreiche Bewerbung erhöhen wird.
    • Kontoauszüge der letzten drei Monate und die Bilanz deines Bankkontos welche beweisen sollen, dass du während deines Aufenthalts genug Geld hast, um dich selbst zu versorgen. Erforderlich ist ein Minimum von 538 € pro Monat. Bargeld wird nicht als Nachweis anerkannt. Die letzten drei Gehaltsüberweisungen müssen in den Kontoauszügen sichtbar sein. Wenn du von deinem Ehepartner oder deinen Eltern unterstützt wirst, musst du einen Nachweis über deinen Familienstand (Ehevertrag oder Geburtsurkunde), sowie die letzten beiden Kontoauszüge der Person die dich unterstützt, vorlegen.
    • Die Gebühr in Bar (kann je nach Land in dem du dich bewirbst variieren) wird um die 60 € kosten. Detaillierte Informationen über den geforderten Betrag findest du auf der Webseite der Spanischen Botschaft deines Landes.
    • Eine Schengen-Reiseversicherung mit einer Deckung von 30.000 €.

Vergesse nicht: Alle Unterlagen müssen in Spanisch oder Englisch vorgelegt werden.

Was du für dein Studentenvisum-Antrag mitbringen solltest

    • Ausgefülltes und unterschriebenes Bewerbungsformular für ein nationales Visum
    • Kopie eines offiziellen und unterschriebenen Briefes, welcher das Unternehmen, die Position, den Grund und die Dauer deines Aufenthalts angibt.
    • Ein aktuelles Passfoto in Farbe
    • Ein Reisepass welcher mindestens ein Jahr gültig sein muss. Es müssen mindestens zwei leere Seiten für das Visum frei sein.
    • Eine Kopie des Reisepasses inklusive aller, auch leeren, Seiten.
    • Kopie des Arbeitsvertrages, welcher von der spanischen Einwanderungsabteilung eingereicht und gestempelt wurde (Oficina de Extranjería)
    • Die Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis der Landkreisabteilung des Arbeitsministeriums
    • Eine Bescheinigung über keine strafrechtliche Verurteilung aus allen Ländern in welchen der Antragsteller in den letzten fünf Jahren gelebt hat. Beachte, dass Zertifikate, welche von lokalen Polizeistationen ausgestellt werden, manchmal nicht akzeptiert werden
    • Ein ärztliches Attest deines Arztes, welches belegt, dass du an keiner Krankheit leidest die nach der internationalen Gesundheitsverordnung unter Quarantäne gesetzt werden muss (2005)
    • Die Gebühr in Bar ( kann je nach Land in dem du dich bewirbst variieren) wird um die 60 € kosten.

Diese Anforderungen können von Land zu Land variieren, sodass einige spanische Botschaften oder Kosulate dich um mehr Papierkram bitten könnten – anderen könnten schon mit weniger zufrieden sein. Lass dich dadurch nicht aus der Fassung bringen.

  • Ausgefülltes und unterschriebenes Bewerbungsformular für ein nationales Visum
  • Kopie eines offiziellen und unterschriebenen Briefes, welcher das Unternehmen, die Position, den Grund und die Dauer deines Aufenthalts angibt.
  • Ein aktuelles Passfoto in Farbe
  • Ein Reisepass welcher mindestens ein Jahr gültig sein muss. Es müssen mindestens zwei leere Seiten für das Visum frei sein.
  • Eine Kopie des Reisepasses inklusive aller, auch leeren, Seiten!
  • Kopie des Arbeitsvertrages, welcher von der spanischen Einwanderungsabteilung eingereicht und gestempelt wurde (Oficina de Extranjería)
  • Die Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis der Landkreisabteilung des Arbeitsministeriums
  • Eine Bescheinigung über keine strafrechtliche Verurteilung aus allen Ländern in welchen der Antragsteller in den letzten fünf Jahren gelebt hat. Beachte, dass Zertifikate, welche von lokalen Polizeistationen ausgestellt werden, manchmal nicht akzeptiert werden
  • Ein ärztliches Attest deines Arztes, welches belegt, dass du an keiner Krankheit leidest die nach der internationalen Gesundheitsverordnung unter Quarantäne gesetzt werden muss (2005)
  • Die Gebühr in Bar ( kann je nach Land in dem du dich bewirbst variieren) wird um die 60 € kosten.
  • Ausgefülltes und unterschriebenes Bewerbungsformular für ein nationales Visum
  • Kopie eines offiziellen und unterschriebenen Briefes, welcher das Unternehmen, die Position, den Grund und die Dauer deines Aufenthalts angibt.
  • Ein aktuelles Passfoto in Farbe
  • Ein Reisepass, der nicht älter als 10 Jahre alt sein sollte. Es müssen noch mindestens zwei leere Seiten für das Visum vorhanden sein.
  • Eine Kopie des Reisepasses – Erste Seite
  • Nachweis über ausreichende wirtschaftliche Mittel für die Dauer des Aufenthalts oder konstante monatliche Vergütung. Erforderlich ist ein Minimum von monatlich 538€. Der Mindestbetrag steigt pro weiteres Familienmitglied. Zudem muss ein Nachweis über erhebliche Einsparungen sowie ein Nachweis für nicht-erwerbstätiges Einkommen vorgelegt werden.
  • Versicherungsnachweis welcher sanitäre Hilfe, Unfälle, Notfälle, Evakuierung, medizinische Repatriierung und Rückgabe von Überresten mit vollständiger internationaler Deckung vorweist. Dieser muss von einem Unternehmen, weches in Spanien ansässig ist. Es werden keine anderen Arten von Versicherungen akzeptiert.
  • Eine Bescheinigung über keine strafrechtliche Verurteilung aus allen Ländern in welchen der Antragsteller in den letzten fünf Jahren gelebt hat. Beachte, dass Zertifikate, welche von lokalen Polizeistationen ausgestellt werden, manchmal nicht akzeptiert werden
  • Ein ärztliches Attest deines Arztes, welches belegt, dass du an keiner Krankheit leidest die nach der internationalen Gesundheitsverordnung unter Quarantäne gesetzt werden muss (2005)
  • Die Gebühr in Bar ( kann je nach Land in dem du dich bewirbst variieren) wird um die 60 € kosten.
Visa Spanien

Visumvorgang für Spanien

Weit im Voraus planen

Es kann bis zu sechs Wochen dauern bis du dein Visum für Spanien erhältst. Jedoch sollte man sich nie auf die geschätzten Bearbeitungszeiten verlassen. Versuche, mindestens sechs Wochen vor deiner Abreise einen Termin in der spanischen Botschaft zu bekommen.

Vergewissere dich, dass du alle geforderten Dokumente bei dir hast

Bevor du zur spanischen Botschaft gehst, solltest du überprüfen, ob du alle notwendigen Dokumente bei dir hast. Die Liste der geforderten Unterlagen für ein spanisches Visum ist lang. Du kannst davon ausgehen, dass die verantwortlichen Administratoren gründlich prüfen, ob alles vorhanden ist.

Da es so schwer ist, einen Termin in der spanischen Botschaft zu bekommen, willst du nicht riskieren, wieder weggeschickt werden.

Genaue Überprüfung der korrekten Rechtschreibung in allen Dokumenten

Falls es Rechtschreibfehler in deiner Bewerbung geben sollte, könnte dein Visum abgelehnt werden. Daher immer doppelt oder sogar dreifach überprüfen, um sicherzustellen, dass alles korrekt geschrieben wurde. Vergewissere dich, dass dein Name in deinem Reisepass mit denen anderer Dokumente übereinstimmt.

Bei der Beantragung eines Studentenvisums muss die Schule, an der du teilnehmen möchtest, korrekt geschrieben sein. Der Verantwortliche wird das auch überprüfen. Ein kleiner Rechtschreibfehler kann dazu führen, dass dein Visum abgelehnt wird. Deshalb empfehlen wir dir all deine Dokumente gründlich durchzugehen. Wenn du z. B. Spanisch an der FU International Academy Tenerife in Puerto de la Cruz oder Costa Adeje lernen möchtest musst du den vollen Namen unserer Schule ausschreiben.

  Sei geduldig

Für deinen eigenen Seelenfrieden – sei geduldig. Es kann manchmal schwierig sein, die    Anforderungen zu erfüllen und benötigte Dokumente zur Verfügung zu stellen, dann heißt es ,,sitzen und warten’’.

Bewahre Ruhe und denke daran, dass es dein Tor nach Teneriffa sein wird und du eine tolle Zeit haben wirst.

Noch eine Sache: Hab Mitgefühl mit den Mitarbeitern der spanischen Botschaft. Sie können den Prozess deines Visums nicht beschleunigen.

Jetzt wo du alles über die Visumpflicht weisst – Nichts wie ran.

Komm auf das schöne Teneriffa und lerne, durch unseren Langzeit-Sprachkurs fliessend Spanisch zu sprechen.

Wir freuen uns auf baldiges Treffen.